Gebärdensprachdolmetschen

Einsatzgebiete:

In folgenden Einsatzbereichen biete ich eine Dolmetschleistung an. Zur besseren Vorstellung des Bereiches, sind jeweils Beispiele angefügt.

Erziehung und Bildung
z.B. Elterngespräche, Elternabende in  Bildungseinrichtungen

Beruf und Wirtschaft
z.B. Aus,- Weiter-, Fortbildungen, Teamsitzungen am Arbeitsplatz, Betriebsversammlungen

Freizeit und Gesellschaft
z.B. öffentliche Veranstaltungen, festliche Anlässe, Sportveranstaltungen

Gesundheit
z.B. Arztbesuche, Therapien (Ergotherapie, Physiotherapie, Psychotherapie)

Arbeitssprachen:

– Dolmetschen und Übersetzen zwischen Deutscher Lautsprache und Deutscher Gebärdensprache (DGS)
– Dolmetschen und Übersetzen zwischen Deutscher Lautsprache und Lautsprachbegleitenden Gebärden (LBG)

Qualität:

Vertrauen und Verschwiegenheit sind mir in meiner Arbeit als Dolmetscherin sehr wichtig. Mit meiner Mitgliedschaft im Berufsverband der Gebärdensprachdolmetscher-/ innen in Norddeutschland (BGN) e.V. habe ich mich der Berufs- und Ehrenordnung (BEO) verpflichtet.

Um den Nachwuchs der GebärdensprachdometscherInnen schon während ihres Studiums bestmöglich an das Berufsbild heranzuführen, arbeite ich in einer Arbeitsgruppe des Berufsverbandes mit, um dieses Ziel zu erreichen.

Zuverlässigkeit und Professionalität sind mir ein großes Anliegen, weshalb für mich regelmäßige Fortbildungen und kompetentes, angemessenes Verhalten in der Dolmetschsituation selbstverständlich sind. Ein guter Austausch mit meinen Kollegen ist für mich als Freiberufler in der Berufsausübung sehr wertvoll und unbedingt notwendig.